B A U I N G E N I E U R E
A R C H I T E K T E N
Projektsteuerung | Bauüberwachung | Bauleitung

Justizzentrum | Bochum | Fertigstellung


Das neue Justizzentrum in der Innenstadt von Bochum konnte planmäßig fertiggestellt werden. Das ehemalige Gymnasium, in dem schon Herbert Grönemeyer büffelte, ist nun die Arbeitsstätte von Arbeitsgericht, Amtsgericht, Landgericht, Staatsanwaltschaft und den Sozialen Diensten (ehemals Bewährungshilfe). Diese Einrichtungen waren zuvor an unterschiedlichen Standorten in Bochum zu finden. Insgesamt werden rund 1.000 Angestellte, Mitarbeiter und Referendare den Neubau nun ihren Arbeitsplatz nennen. Der abschließende Einzug der Institutionen wird Anfang September 2017 erwartet.

Das Justizzentrum beherbergt 30 Gerichtssäle. Mit 200 m² und 150 Plätzen ist der Schwurgerichtssaal der Größte unter ihnen. Sowohl die Gerichtssäle als auch andere Verwaltungsräume weisen eine Besonderheit auf: Die Möbel im Justizgebäude wurden von Insassen aus sämtlichen Justizvollzugsanstalten in Nordrhein-Westfalen hergestellt.

Bis zur finalen Übergabe finden nur noch ein paar Kleinigkeiten wie Möblierung, Elektrofeininstallationen und Feinreinigungen statt.

[fblike]