B A U I N G E N I E U R E
A R C H I T E K T E N

LeitWerk AG

Projektsteuerung | Bauüberwachung | Bauleitung

dahoam | Vaterstetten | Grundsteinlegung


„Dahoam is dahoam“ – ist nicht nur ein bayerisches Sprichwort, sondern auch der Leitgedanke für ein neues Wohnprojekt in Vaterstetten. Für das Projekt mit dem Namen „dahoam“ wurde am vergangenen Mittwoch durch die Verantwortlichen sinnbildlich der Grundstein gelegt.

Unter dem Motto: „alles da, alles nah – Vaterstetten“ werden rund 130 Eigentumswohnungen, aufgeteilt auf kleine Einheiten mit nur drei Etagen pro Hauszugang, sowie 14 Reihenhäuser am Ortsrand von Vaterstetten entstehen. Moderne Grundrisse und bodentiefe Fenster sollen den künftigen Bewohnern einen fantastischen Blick ins Grüne ermöglichen. Aber nicht nur von außen soll das Wohnprojekt beeindrucken; im Inneren der Wohnungen wird teilweise durch En-suite-Bäder oder Küchen mit Insellösungen genauso viel Wert auf Qualität und Exklusivität gelegt. Somit steht einem „dahoam“-Wohngefühl nichts mehr entgegen.


                                                                             

Helio | Augsburg | Artikel Augsburger Allgemeine

Im Moment erscheint das Helio in Gelb. Es wird noch eine gelochte Metallfassade darüber montiert. (Bild: Silvio Wyszengrad)

Ein Vertreter des Eigentümers des früheren Fuggerstadt-Centers spricht über sein Konzept. Warum Radler die Baustelle stört und was es mit der gelben Fassade auf sich hat.

Von Stefan Krog

weiterlesen >>>

 

 

 

 

 

 

 

Europan 12 | Nürnberg | Grundsteinlegung

„Europan 12“ in Nürnberg: Grundsteinlegung mit vier zeremoniellen Hammerschlägen besiegelt

Es gibt weitere Neuigkeiten von der Baustelle „Europan 12“ in Nürnberg: Am vergangenen Montag, dem 17.07.2017, wurde symbolisch der Grundstein für dieses Projekt gelegt.

Mit dabei waren neben sämtlichen Projektpartnern als Vertreter der Stadt Nürnberg der zweite Bürgermeister Christian Vogel, die wbg Nürnberg GmbH und FABRIK B Architekten.

Die Stadt Nürnberg und die wbg Nürnberg GmbH haben gemeinsam mit dem Areal am europaweiten Architektenwettbewerb EUROPAN 12 teilgenommen. FABRIK B Architekten fertigte den finalen Entwurf, nach dessen Vorgabe auf dem Grundstück an der Pillenreuther Straße, Sperberstraße, Schillingstraße und Galvanistraße nun rund 130 Mietwohnungen, ein Kinderhort und weitere Gewerbeflächen entstehen werden. Die Wohnungen sollen allesamt modern und barrierefrei gestaltet werden und erstrecken sich auf eine Wohnfläche von ca. 10.000 m². Hierzu nahm die wbg Nürnberg GmbH eine Investition von ca. 28,2 Mio. Euro in die Hand. Die Fertigstellung des Projekts ist für Herbst 2018 geplant.


            

 

Europan 12 | Nürnberg | aktueller Stand

Das Bauvorhaben Europan 12 in Nürnberg schreitet voran und die Grundsteinlegung am 17.07.2017 rückt näher. Nachdem in der KW 25 mit dem Verbau begonnen wurde, geht es auch konsequent mit Baugrubenaushub vorwärts. Die Haufwerke 1 bis 9 wurden bereits abtransportiert. Die Baugrube im Bereich der Schillingstr./ Galvanistr. und Pillenreutherstr. wurde nach Plan hergestellt. Zurzeit befinden sich aufgrund des belasteten Bodens noch drei Haufwerke entlang der Sperberstraße. Hier wird noch auf das Ergebnis der Beprobung gewartet, um anschließend auch dieses Material abfahren zu können. Für einen reibungslosen Abtransport des Erdmaterials wurden zwei Baustraßen angelegt. Während die Fa. Reithelshöfer stetig mit der Abfuhr von unbelastetem Aushubmaterial (Sand) beschäftigt ist, hat die Fa. GS Schenk bereits das Fundament für Kran 2 bewehrt und betoniert sowie das erste Kransegment aufgestellt. Auch das Fundament für Kran 1 wurde in der Baugrubenmitte aufgestellt. Hierbei handelt es sich um vier Betonquader auf die der Kran montiert wird.

Die Baustellencontainer haben während der Zeit einen Internet- und Telefonanschluss erhalten, womit einem effizienten Arbeiten direkt von der Baustelle nichts mehr im Wege steht.

Im Verlauf der nächsten Woche wird damit begonnen, Versickerungsgräben anzulegen, Rigolen aufzustellen, welche eine Speicherung des Regenwassers ermöglichen, und die Sauberkeitsschicht zu betonieren. Wir bleiben dran am Bauvorhaben in Nürnberg.

 

Europan 12 | Nürnberg | Projektupdate

   


Auf der Baustelle „Europan 12“ in Nürnberg wird die Baugrube Stück für Stück für die Grundsteinlegung am 17.07.2017 vorbereitet.

Im Zuge der Baustelleneinrichtung wurden die Container für die Bauleitung aufgebaut und sind ab sofort bezugsbereit. Auf dem Baugrund selbst werden die letzten Haufwerke abtransportiert und die Verbauarbeiten für den Berliner Verbau sind angelaufen.

 

LeitWerk | Artikel Augsburger Allgemeine

 

Europan 12 | Nürnberg | Projektupdate Juni 2017

    


Es gibt Neuigkeiten von der „Europan 12“-Baustelle in Nürnberg:

Seit letzter Woche finden die Beprobung und die Abfuhr des Bodens statt. Hierzu wurden mehrere Haufwerke erstellt. Bei der Beprobung wurden die Haufwerke auf Schadstoffe und ihre Zusammensetzung untersucht, bevor sie wegtransportiert wurden. Dieser Schritt ist notwendig, damit der Aushub auf den richtigen Deponien entsorgt werden kann. Außerdem werden dadurch wichtige Informationen für die anstehenden Arbeiten gewonnen, z.B. über die Körnung des Bodens .

Gleichzeitig wird schon mit dem Setzen der Träger für den Verbau begonnen.

PYRAMID 2017 | FH Augsburg | Firmenkontaktmesse

LeitWerk auf der PYRAMID 2017

Am vergangenen Mittwoch, den 24. Mai 2017, fand an der Augsburger Hochschule die Firmenkontaktmesse PYRAMID 2017 unter dem Motto „Wissen und Praxis – Die Bausteine zum Erfolg“ statt. In diesem Jahr präsentierten sich die sowohl regional als auch überregional tätigen Unternehmen bereits zum 27. Mal auf dem Campus am Roten Tor. Besucher und Studierende hatten die Möglichkeit mit knapp 180 renommierten Unternehmen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu schließen. Mit 3.500 Besuchern zählt die PYRAMID zu den größten Firmenkontaktmessen für Studenten.

Auch wir waren in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand dabei und blicken auf einen erfolgreichen Messetag zurück. Für uns als mittelständisches Unternehmen ist es wichtig, immer wieder auch junge Talente zu begeistern. Wir sind uns sicher, an diesem Tag ein paar zukünftige „LeitWerk’ler“ gefunden zu haben.

 

 

 

 

 

 

Deutsches Museum | München | Projektupdate Mai 2017

                      


Da nicht immer nur exklusive und luxuriöse Neubauprojekte Bestandteil unserer Arbeit sind, möchten wir auch mal ein paar Eindrücke einer weniger designorientierten aber mindestens genauso spannenden Baustelle vermitteln: Die Sanierung des denkmalgeschützten Deutschen Museums in München.

Die Sanierung ist bereits in vollem Gange. Aktuell werden im:

  • 2.UG der Luft- und Raumfahrthalle die Vorbereitungen für die Maurerarbeiten getroffen. Die Abbrucharbeiten sind hier bereits beendet.
  • 1.UG des Südtraktes (ehemaliger Bergwerksflur) die letzten Abbrucharbeiten begonnen.
  • 1.UG des Westtraktes (ehemalige Schlosserwerkstatt) mit den Rohbauarbeiten begonnen: Momentan wird am Aushub für die Bodenplatte gearbeitet und die Betonage der Lüftungskanäle vorbereitet. Die Abbrucharbeiten sind hier soweit beendet.
  • EG des Südtraktes (ehemalige Abteilung für Kraftmaschinen) weiter am Abbruch gearbeitet. Obwohl von den früheren Konstruktionen kaum noch etwas übrig ist, gibt es noch einiges an Abbrucharbeiten zu erledigen. Geplant sind der vollständige Abbruch der Galerie inklusive Treppen, der Abbruch von Estrich, Kabeltrassen und einer alten Technikkammer inklusive Kälteanlage.
  • 3.OG des Südtraktes (ehemalige Telekommunikation) die letzten Züge der Abbrucharbeiten vollzogen.
  • 3.OG des Westtraktes (ehemalige Landwirtschaft) die Abbrucharbeiten beendet.

                      

 

Wohnprojekt Hochäckerstraße | München | Abnahme


Modernes Wohnen in München mit einem Plus an Kreativität nimmt Fahrt auf: An der Hochäckerstraße in München-Altperlach sind für das dortige Wohnprojekt bereits frühzeitig die ersten drei Bauabschnitte abgenommen worden. Die Abnahme des vierten und letzten Bauabschnitts, einer Kita und 10 Wohnungen, wird dann ab August 2017 erfolgen.

Das gesamte Neubauprojekt von HI Wohnbau mit dem Namen „StadtLandPlus“ soll das Motto „Das Dorf vis-à-vis – die City vor der Tür“ zum Ausdruck bringen. Die 2- bis 5-Zimmerwohnungen wurden so gestaltet, dass sie sämtlichen Ansprüchen zukünftiger Bewohner gerecht werden. Mit der freien Wahl zwischen städtischen Annehmlichkeiten und ländlicher Idylle vor der Haustür bieten die Wohnungen genügend Raum für langfristige Wohnträume.

Ein besonderes Plus für Dachterrassenwohnungen bietet der Blick auf die Alpen, die sich an sonnigen Tagen im Jahr in ihrer voller Pracht zeigen.

Wir sind dabei für die Leistungsphasen acht und neun zuständig und tragen dafür Sorge, dass dieses Neubauprojekt im begehrten Südosten von München mit dem Plus an Qualität überzeugt und Lebensträume wahr werden lässt.